Die Geschichte

zurück

Juni 2012

Komfort zieht ein in Elsfleth


Am letzten Juni-Wochenende trafen sich einige Vereinsmitglieder wieder einmal an unserer Freizeit-Anlage in Elsfleth. Man hatte sich Gedanken gemacht, wie man das nervtötende Quietschen der Fender am Steg beseitigen könne, und siehe da, die Lösung kam wie die Feuerwehr. Die neue Fenderschutzleiste sollte aus 60 m Feuerwehrschlauch bestehen, die mit Schwimmnudeln gefüllt am Steg mittels Kabelbindern angebracht wurde. Vorher mussten noch die alten, gammelig gewordenen Bretter gegen neue ausgetauscht werden. Das alte Holz wurde dann Abends der thermischen Verwertung zugeführt. Das war mal wieder eine arbeitsreiche, aber lustige Sache.
Im Nachgang wurde noch einmal ein zweiter Arbeitsdienst nötig, um die Restarbeiten zu erledigen. Sie wurden im August 2012 von Antje und Udo, sowie von Susanne und Gerald durchgeführt.


Nicht ganz einfach, den Schlauch zu "füttern"


Drin ist die Nudel, aber nicht weit genug


Und bist du nicht willig, so stopf ich mit Gewalt


Das sieht doch aber mal gut aus


Wenn das nicht eine Superidee war!


Der "Zwote" im Kampf mit der Nudel


Einsam und allein auf weiter Flur, da hilft nur eins...


...warmarbeiten!