Die Geschichte

zurück

Februar 2011

Lob für alle auf der Jahreshauptversammlung

Am 20.Februar 2010 trafen sich die Mitglieder des Wassersportvereines Luv e.V. zu ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des Clubs.Wie zu erwarten wurde der gesamte Vorstand im Laufe der Sitzung von den Mitgliedern entlastet. Kassenprüfer und Versammlungsältester Klaus Timme lobte dabei explizit die ausgezeichnete Kassenführung und die Arbeit des Vorstandes.
Der 1. Vorsitzende Renzelmann berichtete über die noch immer umfangreiche Arbeit des Vorstandes, und wies auf die noch immer zahlreichen Arbeitsdienste hin. Er und Arbeitswart Uwe Segger bemerkten, dass gerade hier das Engagement der Mitglieder ausgezeichnet sei. Nach wie vor sei das Hauptaugenmerk auf die Pflege und den Erhalt der schwimmenden Anlagen gerichtet. Ein Großteil der hölzernen Beläge müssen ersetzt werden, die Arbeiten gehen jedoch zügig voran.
Mehr Disziplin forderte er von den betreffednen Mitgliedern, die es mit der Müllentsorgung nicht so genau nehmen. Obwohl oft genug darauf hingewiesen wurde, den eigenen Müll grundsätzlich zuhause zu entsorgen da der Verein diese nicht auf Gemeinschaftskosten übernehmen werde, hatte sich im letzten Jahr wieder Einiges angesammelt. Von GFK-Resten über Farbdosen, Eimern und Autoreifen bis hin zu Starterbatterien war mal wieder alles vertreten. Renzelmann wies auf die Kosten der Entsorgung hin, die der Verein für einige wenige übernehmen müsste. Für den Fall, dass er jemanden einer solchen "wilden Müllentsorgung" überführen könnte, kündigte er drakonische Strafen an.
Erfreulich war, dass 4 neue Mitglieder vom Verein aufgenommen wurden. Hierbei ergab sich, dass die Halle zwar gut gefüllt sei, jedoch an den Stegen noch Kapazitäten für Gastlieger frei sein würden.


         

Foto links: Ein perfekt arbeitender Vorstand. Foto rechts: Sehr gut besucht war die diesjährige Hauptversammlung.