Der Verein - Die Chronik

Der Wassersportverein "LUV" e.V.
wurde im Jahre 1924 gegründet. Zu der Zeit ein reiner Zusammenschluss von begeisterten Segelkanuten wuchs der Verein jedoch rasch zu einer Vereinigung von Seglern aller Couleur. Herausragende Seglergrößen, wie "Teufelssegler" Robert Diwicki, stammen aus dem Verein. Diwicki gewann insgesamt 6 mal die Deutschen Segelkanu-Meisterschaften, wofür ihm 1952 die Plakette für herausragende Leistungen im Sport der Hansestadt Bremen verliehen wurde.
Erst nach dem Zweiten Weltkrieg, als die technischen Voraussetzungen gegeben waren,  kamen  die ersten Motorboot- Skipper dazu.
Heute bietet der Verein etwa 60 aktiven und 70 passiven Mitgliedern ein Zuhause und eine Plattform zur Ausübung ihres Hobbys.
18 Segelschiffe und 14 Motorboote unterschiedlichster Größe und Bauart haben an den vier schwimmenden Anlagen des Vereins ihre Leinen fest belegt. Unsere 1.200 m² große Winterlagerhalle ist selbst in der kalten Jahreszeit  Treffpunkt für viele Hobbyskipper und das gemütliche Vereinsheim lädt ein zu mancher feuchtfröhlichen Veranstaltung. So ist es kein Wunder, dass unsere Mitglieder sich wohl fühlen und mit Stolz das Vereinszeichen und den Heimathafen am Heck ihrer Boote tragen.

WL Bremen Festzeitschrift zum 50 jährigen Bestehen

(Link öffnet im neuen Fenster, ab Seite 2 bitte Ansicht drehen, sorry :))