Die Geschichte

zurück

April 2006


Arbeitsdienst Grohn verschoben, Bauarbeiten an der Hafeneinfahrt dauern an

Aufgrund der noch immer andauernden Rammarbeiten an der Einfahrt des Grohner Jachthafens entfiel der am 25. März geplante Arbeitsdienst. Im Einvernehmen mit dem Hafenmeister wurde unsere Steganlage erst 14 Tage später, also am Samstag, dem 08.April 2006 um 09.30 Uhr aus dem Schutz des Hafens geschwommen und an die Dalben im Strom gelegt.
Da bereits so viele neue Boote angemeldet waren, dass der Platz an der Grohner Anlage nicht ausgereicht hätte, wurde gleichzeitig der halbe Steg Lesumbrok ausgebracht, sodass für's Erste doch genügend Liegeplätze zur Verfügung stehen.

  
Noch dauern die Rammarbeiten an der um etwa 5 Meter weiter in den Fluss versetzten Hafeneinfahrt an. Experten erhoffen
sich davon eine weitaus geringere Verschlickung der Hafeneinfahrt.