Die Mitglieder     

zurück

Urlaub - und der Zufall fährt mit
Die Welt des Wassersport ist klein, und es soll schon vorgekommen sein, dass zwei Schiffe in den Weiten des Atlantiks zusammenstießen. Gut, dass unsere Skipper immer die Augen offen haben.

Es muss ja nicht gleich Dorsch vor Norwegen sein...

...nach einem 7-Stunden-Törn ein paar Weißfische in Bederkesa angeln, das entspannt auch. Also, und weil einen nichts treibt, außer der puren Urlaubslust, einen Tag Pause im schönen Beers. Angeln raus, und was muss ich sehen....? Da kommt doch was auf dem Kanal, das mir bekannt erscheint?!





"Hallo DODI!" ruft Uwe von der ROY herüber. "Die NELE kommt auch noch!" Super, dann sind wir ja genug für einen Skat. Der Skipper sucht einen Platz, an dem die beiden Boote festmachen können, und siehe da, kaum hat auch die NELE ihre Leinen fest, rauscht unser "Holländer" Johannes mit seiner "DE OUDE LIEFDE" heran und findet auch noch ein ruhiges Plätzchen für die Nacht.

Der Nachbau eines holländischen Plattbodenschiffes macht ohne seinen schweren Mast ein nicht ganz so imposantes Bild, aber Skipper Johannes setzt für diesen Törn ganz gezielt auf reine Maschinenkraft. Die Elbe hoch und dann Richtung Berlin soll es gehen. Na, Johannes, hauptsache Du klopfst nicht auch an die Tür des Bundeskanzleramtes und rufst: "Ich will hier rein!"






Wen wundert es also, dass der Abend denn doch ein wenig länger wurde? Es gab viel zu erzählen, und wer keinen Stuhl fand, der "besetzte" einfach eines der reichlich vorhandenen Boote. Ja, so sind sie, unsere Skipper. Unkompliziert, lustig und immer dabei, wenn es gilt, irgendwo einen sicher zu stellen.


Im Gänsemarsch ging es durch den Hadelner Kanal bis nach Otterndorf. Während ROY und NELE ihren Törn über den NOK mit Zwischenstation auf der Eider planten, rüstete "der fliegende Holländer" sein Schiff für die Reise über Hamburg an die Oberelbe. DODI blieb mangels Zeit ein paar Tage in Otterndorf, um dann gemächlich wieder die Heimreise anzutreten, natürlich nicht ohne vorher noch die Weißfische in Bederkesa ordentlich zu ärgern. Mal sehen, wer einen schönen Bericht mitbringt.