Die Anlagen       

zurück

Steganlage Grohn

Der erste Luv-Stützpunkt für den, der bei Weser-KM 18 in die Lesum einfährt, ist an Backbord nach wenigen hundert Metern die Steganlage Grohn. Bei Lesum-KM 8,65 liegt die erste der drei schwimmenden Anlagen des Vereins genau neben der Einfahrt des Yachthafens Grohn. Segler, die wegen ihres Tiefgangs den Sportboothafen nicht anlaufen können, haben die Möglichkeit, an dieser Anlage festzumachen. An dem 120 Meter langen Steg ist meistens irgendwo ein Plätzchen für Gäste frei.




  

Nur wenige Meter sind es von hier aus bis zum Bootshaus der Yachthafengemeinschaft, in dem es gemütlich zugeht und man ein gepflegtes Bier trinken oder eine Riesen-Currywurst zu sich nehmen kann. Wer shoppen möchte, geht die wenigen hundert Meter an der Lesum entlang zurück zum Vegesacker Hafen, um dort im "Haaven Höft" oder der angrenzenden Fußgängerzone alle schönen Dinge des Lebens bekommen zu können. Wer Sprit für seinen ewig durstigen Motor benötigt, hat es gut. Genau nebenan liegt eine Bootstankstelle, die den Bedarf an Treibstoff gerne decken wird.